Sie sind hier: Startseite » Säugetiere » Igel

Igel

Igel

Da der Igel zu den gesetzlich geschützten Wildtieren zählt, ist die Entnahme grundsätzlich nicht gestattet. Die Versorgung in Not geratener Tiere ist aber erlaubt, allerdings sollte man sehr darauf achten, Igel, insbesondere anscheinend verwaise Jungtiere, nicht vorschnell in die menschliche Obhut zu nehmen.
Das Aufnehmen eines Igels sollte die Ausnahme bleiben. Sinnvoll kann es sein
- offensichtlich verletzte oder kranke Tiere, die tagsüber herumirren,
- Igelsäuglinge (Augen geschlossen), die sich tagüber außerhalb des Nestes befinden, oder
- Igel die nach Wintereinbruch (Dauerfrost, Schneelage) frei herumlaufen
aufzunehmen und ggf. in Pflege zu nehmen.

Mehr Infos unter
- Pro-Igel e. V.
- Igelhilfe Rhein-Wupper e. V.

Falls ein hilfebedürftiger Igel gefunden wurde, ist unbedingt Kontakt mit einer der nachfolgend aufgeführten Igelstationen und/oder einem Tierarzt aufzunehmen.

Das Ziel jeder Igelhilfe muss aber immer sein, die Tiere so bald wie möglich wieder in die Freiheit zu entlassen.

Mülheim an der Ruhr

privat
Heidrun Schultchen
Tel: 0208 / 49 18 10
oder
Inge Püschel
Tel: 0208 / 76 06 44

Dortmund

Arbeitsgruppe Igelschutz Dortmund
Beratungszentrum
im Tierschutzzentrum Hallerey 39
44149 Dortmund
Tel: 0231 / 17 55 55

Voerde

Beratungsstelle Igel e. V.
Hofacker 7
D-46562 Voerde
Tel.: 02855 / 1 55 80
Fax: 02855 / 1 55 82

Wuppertal

Netzwerk Igel e. V.
Friedrich-Ebert-Str. 157a
D-42117 Wuppertal
Tel.: 0202 / 3 09 77 17

Igelschutz-Interessengemeinschaft e. V.
Am Kohlenmeiler 180
D-42389 Wuppertal
Tel.: 0202 / 60 34 03
Fax: 0202 / 2 65 31 73

Düsseldorf

Wildtierpflegestation Düsseldorf
Hans und Irmgard Söhnigen
Dernbuschweg 80
40629 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 28 97 08
Fax: 0211 / 28 97 08
Singvögel, Greifvögel, Eulen und Igel

Letzte Anpassung am 20.09.2017 um 08:52:38 Uhr

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2875.