Sie sind hier: Startseite » Säugetiere

Säugetiere

Rehbock

Foto: W. Klawon

Viele Säugetiere fallen unter das Jagdrecht. Hier sind besondere gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Ohne Einschaltung der zuständigen Behörden und Dienststellen würden Sie sich strafbar machen. Informieren Sie sich daher in solchen Fällen zunächst hier .....

Nicht unter das Jagdrecht fallen Fledermäuse, Eichhörnchen, Mäuse, Igel und Spitzmäuse.

Für Fledermäuse und Igel finden sie spezifische Hilfen und Hilfseinrichtungen.

Säugetiere allg.

Artenschutzzentrum Metelen

Ägyptische Landschildkröte

Foto: M. Schlüpmann

Artenschutzzentrum Metelen
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Samberg 65
48629 Metelen
Tel.: 0 25 56 / 9 38 40
Öffnungszeiten: 8.00-16.30 Uhr

Das Artenschutzzentrum Metelen ist eine Außenstelle des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV).

Die NRW-Auffangstation für beschlagnahmte, vorwiegend exotische Tiere

Für die Dauer von Beschlagnahmeverfahren von im Schnitt drei Monaten Dauer wird in der Auffangstation die artgerechte Haltung von Tieren gewährleistet. Diese Möglichkeit ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die 54 Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen Arten- und Tierschutzrecht umsetzen können. Die meisten der im Artenschutzzentrum Metelen aufgenommenen Tiere sind nach der EU-Artenschutzverordnung geschützt (EG-Verordnung über den Schutz von Exemplaren wildlebender Tier- und Pflanzenarten durch Überwachung des Handels). Die Auffangstation entspricht einem „rescue center / Washingtoner Artenschutzzentrum“ im Sinne des Artikels VIII, Absätze 3-5 von CITES (Convention on international trade in endangered species of wild flora and fauna) oder im deutschsprachigen Raum auch als Washingtoner Artenschutzübereinkommen (= WA) bekannt.

Die NRW-Auffangstation bietet zwei weitere Hilfsdienste an, von denen vor allem die nordrhein-westfälischen Arten- und Tierschutzbehörden, aber auch kommunale Ordnungsbehörden oder Zollstellen in Nordrhein-Westfalen Gebrauch machen können:

Mithilfe bei der konkreten Beschlagnahmung vor Ort: fachgerechtes Einfangen und Transport von Tieren geschützter, meist handelsrelevanter Arten und im Falle der endgültigen Einziehung von „lebenden Exemplaren“ geschützter Tierarten: Unterstützung der Behörde bei der Vermittlung der Tiere in geeignete Dauerunterkünfte.

Quelle: http://www2.lanuv.nrw.de/natur/arten/metelen.htm

privat Langenfeld / Rheinland
Veronika Jung

Meisentalstr. 31
40764 Langenfeld/RHLD
Tel: 0 21 73 / 5 03 10
Mobil: 0174 / 9 55 36 60

Lydia Kostka
42651 Solingen
Tel.: 0172 / 87 15 300,
Aufzucht von "Flaschenkindern", alle einheimischen Wildtiere, aber keine Vögel

Werner Döring
Conrad-Schlaunstr. 21
41542 Dormagen
Tel.: 02133 / 9 06 15
Wildtiere - genaueres bitte telefonisch nachfragen,

TIERART e. V.

(TIER-und ARTenschutz)-Station
Schlesische Str. 16
55450 Langenlonsheim
Tel: 0 63 34 / 98 40 81
Fax: 0 63 34 / 98 40 79
E-Mail
Internet
Aufnahme von beschlagnahmten und verletzten Wildtieren aus allen deutschen Bundesländern und Europa (Schildkröten, Reptilien, große Säuger, Papageien u. a.)

Zuständige Behörden

Beratung, Gehmigungen .....

Für jagdbare Säugetiere und Vögel gelten besondere gesetzliche Regelungen. Bitte orientieren Sie sich zunächst hier .....

Letzte Anpassung am 20.09.2017 um 08:52:36 Uhr

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 3758.